Riester Rente - Attraktive staatliche Förderung

Die Riester Rente gibt es seit 2002 und sie war ursprünglich gedacht, um den Rückgang des gesetzlichen Rentenniveaus in Folge einer Rentenreform um 3 % auszugleichen. Seit dem wurde die Riester Rente mehrfach überarbeitet, die förderbaren Höchstbeträge stiegen an und ganz unterschiedliche Riester Produkte mit individuellen Vor- und Nachteilen kamen auf den Markt.

In 2008 bekam die Riester Familie Nachwuchs: Im Rahmen der Eigenheimrente - besser bekannt als Wohn Riester - kann die staatlich geförderte Altersvorsorge nun auch für den Erwerb von selbstgenutzten Wohnimmobilien genutzt werden.

Riester Förderung im Überblick

Eigene Beiträge zur Riester Rente werden durch Altersvorsorgezulage und je nach Einkommen auch durch einen eigenen Sonderausgabenabzug staatlich gefördert.

Altersvorsorgezulage

  • 154 Euro Grundzulage und evtl. 154 Euro Ehegattenzulage
  • 185 Kinderzulage und 300 Euro Kinderzulage für Kinder mit Geburt ab 2008
  • 200 Euro Berufseinsteigerbonus (einmalig) für junge Leute unter 25 und den ersten Riester Vertrag

Sonderausgabenabzug

  • es können Beiträge bis zu 2100 p.a. als Sonderausgaben angesetzt werden

 

 

{source}

<script language="javascript" type="text/javascript" src="http://banners.webmasterplan.com/view.asp?ref=276739&site=3839&type=html&hnb=21&js=1"></script>
<noscript><a href="http://partners.webmasterplan.com/click.asp?ref=276739&site=3839&type=b1&bnb=1" target="_blank">
<img src="http://banners.webmasterplan.com/view.asp?ref=276739&site=3839&b=1" border="0"/></a><br /></noscript>

{/source}

 

Welche Riester Rente eignet sich für wen?

Hat man sich für eine Riester Rente entschieden, bleibt die schwere Frage, welches Riester Produkt geeignet ist. Es gibt insgesamt fünf Riester Varianten mit individuellen Vorteilen und Nachteilen.

  • Riester Banksparplan
  • Riester Bausparvertrag
  • Riester Darlehen
  • Riester Fondssparplan
  • Riester Rentenversicherung

Riester Banksparplan - geringe Kosten, sicher aber spärliche Rendite

Riester Banksparpläne sind gerade wegen der geringen Kosten durchaus attraktiv. So werden bei einem guten Riester Banksparplan weder eine Abschlussgebühr noch sonstige Kosten in Form von zum Beispiel Kontoführungsgebühren erhoben.

Riester Banksparpläne finanzieren sich in der Regel durch einen Abschlag auf die Umlaufrendite. Vereinfacht gesagt: Sie haben keine direkten Kosten, erhalten dafür aber eine vergleichsweise geringe Verzinsung.

Vor allem für ältere Sparer und Sparer mit geringen Beiträgen zur Riester Rente bei zeitgleich attraktiven Zulagen sind mit einem Riester Banksparplan häufig gut beraten. Auch wenn beispielsweise für eine spätere Entnahme im Rahmen von Wohn Riester gespart werden soll, bietet der Banksparplan das maximale Maß an Flexibilität.

Es gibt Produkte, die einfach mit einem Abschlag auf die Umlaufrendite oder einen anderen Basiszins verzinst werden und es gibt Riester Banksparpläne mit Bonuszinsen für längere Laufzeiten. Auf Grund der spärlichen produkteigenen Rendite sollten junge Riester Sparer aber eher nicht auf einen Riester Banksparplan setzen.

Riester Bausparvertrag - staatliche Förderung für einen Klassiker

Dem Bausparvertrag mag ein leicht spießiges Image anhaften, es ist aber noch immer eine der beliebtesten Finanzierungsformen auf dem Weg ins eigene Heim - nun auch mit staatlicher Förderung. Riester Bausparverträge sind vor allem dann geeignet, wenn Sie in absehbarer Zeit (7-8 Jahre) eine selbstgenutzte Immobilie bauen oder kaufen möchten.

Es ist aber auch möglich im Rahmen von Bausparkombikrediten eine Immobilie sofort zu finanzieren, ohne mehrjährige Ansparphase.

Riester Darlehen - staatlich geförderte Baufinanzierung

Das Riester Darlehen ist in der Regel ein klassisches Darlehen für die Finanzierung einer Immobilie, nur eben mit Riester Förderung. Dank Altersvorsorgezulage und Sonderausgabenabzug lässt sich eine Immobilienfinanzierung schneller tilgen und so einiges an Zinskosten und Zeit einsparen.

Riester Fondssparplan - Renditeturbo für die staatlich geförderte Altersvorsorge

Riester Fondssparpläne eignen sich vor allem für jüngere Sparer bis Mitte 30. Diese Produkte basieren auf Aktienfonds und Rentenfonds und bieten grundsätzlich die höchsten Renditechancen aller Riester Produkte. Wird der Riester Fondssparplan zudem über einen Fondsvermittler mit Rabatt abgeschlossen, kann ein erheblicher Teil an Abschlusskosten bzw. Ausgabeaufschlag eingespart werden.

Die vollständige Beitragsgarantie der Riester Rente steigert zusammen mit den Renditechancen bewährter Aktienfonds die Attraktivität dieser Riester Variante und senkt das Risiko gegenüber eine ungeförderten Direktanlage in Investmentfonds.

Riester Rentenversicherung - Teilweise teuer, aber planbar und garantiert

Die klassische Riester Rentenversicherung ist das einzige Riester Produkt, bei dem bereits bei Abschluss eine Rente garantiert wird. Die Rentengarantie umfasst die eigenen Beiträge, verzinst mit dem Garantiezins, abzüglich der Kosten.

Die Riester Rentenversicherung ist daher die am besten planbare Riester Variante. Allerdings wird diese Planungssicherheit zum teil mit erheblichen Kosten erkauft. Kosten senken automatisch die Rendite, daher sollten Sparer grundsätzlich auf eine günstige Riester Rentenversicherung bei einem ertragsstarken Versicherungsunternehmen setzen.

Riester Rentenversicherungen eignen sich vor allem für Sparer mittleren Alters und dank der UniSex Tarife als Alternative zur privaten Rentenversicherung für Frauen.

Abzuraten ist von einer fondsgebundenen Riester Rentenversicherung. Solche Policen sind regelmäßig deutlich teurer als Riester Fondssparpläne. Fondspolicen legen nur einen Teil der eigenen Beiträge tatsächlich in Fonds an und verfügen nur über einen so genannten garantierten Rentenfaktor (der aber nicht wirklich garantiert ist).

 


[nach oben]